die Kräuterpädagogik

Im Kräuterpädagogenkurs lernte ich die Blumen und Wildkräuter durch die spezifischen Merkmale zu Erkennen. Die Kenntnis über die Inhaltsstoffe, die Nutzung und Verwendbarkeit vervollständigt mein Wissen. Aber auch die Sträucher und Bäume beschenken uns reich mit ihren Blüten, Blätter, Nadeln und Früchten. Aber auch die Geschichte der Heilpflanzen, Verarbeitung von Kräutern, vom Tee, Speisen bis hin zur Salbe. Abschluss der Ausbildung war die Prüfung zum zertifizierten Kräuterpädagogen bzw. die Kräutermappe (Herbarium) der Kräuter, Blumen und Beerensträucher meiner Umgebung.

Jetzt erkläre ich meinen Kindern und Interessierten, Gäste wie Einheimische die Pflanzenwelt und schaffe Vertrauen zum Sammeln und Zubereiten der Kräuter zu einzigartig mundenden Köstlichkeiten.

Wenn zu Beginn des Essens ganz Vorsichtig probiert wird, schlussendlich ist man von den verschiedenen Geschmäckern restlos überzeugt und genießt!